Engadine Golf Club - A l’En 14 - 7503 Samedan
+41 81 851 04 66
golfclub@engadin-golf.ch

Engadine Golf Club – since 1893

Engadine Golf Club - since 1893

Seit über 120 Jahren besteht der Engadine Golf Club in Samedan und ist damit einer der ältesten Golfclubs auf dem europäischen Festland. Attraktiver Golfsport auf den beiden 18-Loch-Championship- Plätzen in Samedan und Zuoz-Madulain sorgen für den sportlichen Rahmen mit einem breiten Angebot an Turnieren. Für den gesellschaftlichen Teil sorgen die damit verbundenen Preisverteilungen und sozialen Anlässe, an denen freundschaftliche Beziehungen mit den Clubmitgliedern und den zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland gepflegt werden.

Alles begann im Sommer 1889 mit einer Reise des Hotelpioniers Conradin von Flugi nach England, um Möglichkeiten für den Bau eines Golfplatzes im Engadin zu prüfen. Das Resultat war ein 9-Loch-Platz zwischen dem heutigen Bahnhof und St. Moritz Bad. Im «Engadine year book» von 1890 wurde dieser Platz erstmals erwähnt und erhielt das Prädikat «very sporty». So waren es St. Moritzer und deren Gäste, die es verstanden, dem Golfspiel die erste Existenzgrundlage auf dem alten Kontinent zu verschaffen.

Da der Golfsport das Engadin im Sturm eroberte, war es nicht erstaunlich, dass die Gemeinde Samedan dem «Hotel Bernina» die Bewilligung erteilte, in der Champagna einen 18-Loch-Golfplatz zu bauen. Der Direktor des «Bernina», Angelo Franconi, amtete dann bei der Gründung des Engadine Golf Club in Samedan im Jahr 1893 als «honorary secretary», und noch im selben Sommer wurden erstmals die Engadine Championships ausgetragen.

Die einheimischen Caddies genossen reichlich Anschauungsunterricht, den manche von ihnen grossartig umsetzten und hervorragende Golfer wurden. Der Club aber verweigerte ihnen die Aufnahme – er war für Gäste, deren Gastgeber und Freunde reserviert, sodass andere kaum eine Chance hatten, Mitglied zu werden.

1949 entstand der Samedan Golf Club, der in den Siebzigerjahren in die ASG aufgenommen wurde. Fortan besassen zwei Clubs das Spielrecht auf dem Platz in Samedan.

Mit dem Bau der zweiten 18-Loch-Anlage in Zuoz-Madulain konnte das Angebot auf 36 Löcher ausgebaut werden. Und der dritte Golfclub im Engadin kam dazu: Zuoz Golf Club.

Ende 2007 wurden der Samedan Golf Club und der Zuoz Golf Club in den Engadine Golf Club integriert. Mit diesem Zusammenschluss entstand einer der grössten Golfclubs in der Schweiz mit rund 1300 Mitgliedern. Die Engadine Golf Club Mitglieder haben das Spielrecht auf dem Golfplatz Samedan sowie auf dem Golfplatz Zuoz-Madulain; beide Golfplätze werden von der Golf Engadin St.Moritz AG betrieben.

Der Engadine Golf Club ist Mitglied im „1893 Club“.